Artikel mit dem Tag „Reformhaus“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie oftmals angenommen, ist das Reformhaus kein verstaubter Laden für Körnerfresser, wo man hingeht wenn man krank ist oder nur Zeug bekommt, wenn man „normale“ Sachen nicht mehr essen kann. Hintergrundwissen und Beratungskompetenz sind im Reformhaus sehr wichtig, denn kaum eine Branche betreibt ihr Geschäft mit so viel Kontrollen und setzt auf gute Qualität, leicht zu erkennen am Neuform-Zeichen. Diese Richtlinien stellen sicher, dass bei den globalen Bio-Anbauprojekten von der Ackerkrume bis zur Verarbeitung alle einzelnen Schritte streng kontrolliert werden. Der Grundsatz „Lasst die Nahrung so natürlich wie möglich!“ hat sich über Jahrzehnte bewährt und geht somit weit über die Bio-EG-Öko-Verordnung hinaus. Die Rohstoffe für Reformhausprodukte sind hochwertig, natürlich, rückstandsarm, nicht gentechnisch verändert und stammen vorwiegend aus Bio-Anbau. Absolut tabu sind chemisch-synthetische Zusätze, Fetthärtung, radioaktive Bestrahlung und Gentechnik.… [Weiterlesen]