Artikel mit dem Tag „Bio“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Attila meets Reformhaus



    Attila Hildmann ist mit Abstand der bekannteste Protagonist für vegane Ernährung und Superfoods und hat bereits mehr als 2 Millionen Bücher verkauft.
    Ab sofort gibt es bei uns im Reformhaus ein umfangreiches Sortiment an Attila Hildmann Produkten. Darunter die tollen Schokoladen und super leckere Matcha Cookies, die von der Bäckerei des Andreaswerks in Steinfeld bei Oldenburg von Menschen mit Behinderung hergestellt werden.
    Pasta Topping: das ist Attilas vegane Alternative zu Parmesan. Es ist sein erstes vegane Käse-Produkt und schmeckt unglaublich lecker käsig und kommt immer dort zum Einsatz, wo früher Parmesan verwendet wurde.

    [/size]Seid Ihr neugierig geworden dann schaut doch mal vorbei und wenn Ihr weitere Informationen braucht dann schaut doch mal auf www.attila.hildmann/de/attila-meets-reformhaus.html
    [Weiterlesen]
  • Kokosöl ist gerade voll im Trend, aber was ist Kokosöl eigentlich und wo kommt es her?

    Das native Kokosöl kommt aus 100% ökologischem Anbau und wächst überwiegend in Sri Lanka.

    Es wird aus dem Fleisch der Kokosnuss, der Frucht der Kokospalme, gewonnen. Das Fruchtfleisch wird zerkleinert und gepresst. Das gewonnene Kokosöl ist ohne Zusatzstoffe und Emulgatoren, wird nicht gebleicht oder raffiniert und hat einen feinen Kokosgeschmack.

    Das Öl enthält überwiegend gesättigte Fettsäuren allen voran die Laurinsäure. Weiter sind im Kokosöl die sogenannten MCT-Fette enthalten und die sind leicht verdaulich.

    Dies macht die Kokosnuss zu einem gesunden, wertvollen und dazu noch schmackhaften Lebensmittel.

    Es eignet sich hervorragend für die heiße Küche, das heißt zum Braten, Backen und Frittieren und ist sehr hitzestabil.

    Nicht nur das reine Kokosöl ist sehr gefragt sondern auch die vielen anderen Produkte die man aus dem Fruchtfleisch herstellen kann wie z.B. Kokosraspeln und Kokoschips,… [Weiterlesen]
  • Wie oftmals angenommen, ist das Reformhaus kein verstaubter Laden für Körnerfresser, wo man hingeht wenn man krank ist oder nur Zeug bekommt, wenn man „normale“ Sachen nicht mehr essen kann. Hintergrundwissen und Beratungskompetenz sind im Reformhaus sehr wichtig, denn kaum eine Branche betreibt ihr Geschäft mit so viel Kontrollen und setzt auf gute Qualität, leicht zu erkennen am Neuform-Zeichen. Diese Richtlinien stellen sicher, dass bei den globalen Bio-Anbauprojekten von der Ackerkrume bis zur Verarbeitung alle einzelnen Schritte streng kontrolliert werden. Der Grundsatz „Lasst die Nahrung so natürlich wie möglich!“ hat sich über Jahrzehnte bewährt und geht somit weit über die Bio-EG-Öko-Verordnung hinaus. Die Rohstoffe für Reformhausprodukte sind hochwertig, natürlich, rückstandsarm, nicht gentechnisch verändert und stammen vorwiegend aus Bio-Anbau. Absolut tabu sind chemisch-synthetische Zusätze, Fetthärtung, radioaktive Bestrahlung und Gentechnik.… [Weiterlesen]